Logo

Kurs für Tauchneulinge jedes Jahr im Januar!


Für alle,
- die unsere faszinierende Sportart erlernen möchten
- die eine andere Perspektive schätzen
- die sich gerne mal treiben lassen
- die etwas erleben wollen!

Als gemeinnütziger Verein bietet der Tauchsportclub Speyer e.V.eine qualifizierte Ausbildung nach VDST-Richtlinien.
Die Ausbildung berechtigt Sie weltweit eigenständig die Unterwasserwelt zu erkunden.

Grundtauchschein (ab 12 Jahren) mit abschließendem Brevet DTSA*/CMAS* (ab 14 Jahren).

Ort und Dauer:
- Grundausbildung (Theorie und Praxis) in der Sportschule und im Hallenbad Schifferstadt, immer freitags, ca. 10 Abende
- Freiwasserausbildung in den Seen im Großraum Speyer, wetterabhängig ca. ab Mai, je nach Leistungsstand 10 Tauchgänge

Kursgebühren:
- Erwachsene: 230 €
- Ermäßigt z.B. für Jugendliche, Azubis: 140€

Sie haben bis zum dritten Abend die Möglichkeit, sich zu entscheiden, ob Sie an der Tauchausbildung teilnehmen möchten, erst dann fallen die Kosten an!

Weitere Auskünfte und Anmeldung bei Manfred Bohn

Die Tauchausbildung gliedert sich in 2 Blöcke:
Teil 1 ist die Grundausbildung. Sie wird an 10 Abenden vermittelt.
Immer freitags ab 18:00 trifft man sich in der Sportschule Schifferstadt zum Theorieunterricht.
Gegen 20:30 wird im Hallenbad der praktische Teil gelehrt.
An den drei ersten Abenden wird die praktische Handhabung der ABC-Ausrüstung (Brille, Flossen, Schnorchel), Schwimmstil, Abtauchen, Auftauchen, Sprünge ins Wasser, Maske ausblasen, Zeit- und Streckentauchen, sowie das Retten eines ABC-Tauchers erlernt.

In den folgenden 7 Wochen wird das Gerätetauchen vermittelt:
Bewegen unter Wasser, Tarierübungen, Wechselatmung, Retten eines Tauchers mit Gerät, sowie das Kennenlernen der Unterwasserzeichen sind nur ein Auszug aus dem umfangreichen Lernprogramm.
Das Erlernte wird durch eine schriftliche und eine praktische Prüfung bestätigt.

Teil 2 ist die Freiwasserausbildung.
Hier wird das im Hallenbad erlernte gefestigt und vertieft.
Nach ca. 10 Tauchgängen hat man das Handling mit dem Gerät und das Bewegen unter Wasser soweit erlernt, dass mit dem Eintrag ins Logbuch der Abschluss der Ausbildung bestätigt wird.
Auch hier ist eine praktische Prüfung enthalten.